Kürbissuppe mit Garnelen

Dieses Rezept habe ich einmal in einem Heft gefunden, und mache es immer wieder gern.
Vor allen Dingen, da so ein Hokaido-Kürbis überhaupt nicht geschält werden muss, er kann wirklich komplett mit Schale gekocht werden.

Das kommt rein:

1 Hokaido Kürbis
15 g frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Koriandergrün
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
Garnelen

So wird’s gemacht:

Kürbis entkernen und in grobe Stücke schneiden. Ingwer, Knoblauchzehe und Zwiebel fein hacken.
Alles in einen Topf  geben und in Öl grob einige Minuten andünsten.
Koriander zusammenbinden und in den Topf geben. Gemüsebrühe und Kokosmilch zuschütten. Mit Salz und Chiliflocken würzen, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 25 Min garen.

Koriander aus dem Topf nehmen, das Gemüse fein pürieren.
Mit Salz und einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken.

Die Garnelen anbraten. und auf die Suppe legen. Mit einigen Blättern Koriander garnieren.