Kürbissuppe mit Garnelen

Eigentlich bin ich so gar nicht der Suppenkasper, aber Kürbissuppe hat es mir angetan.
Und so freue ich mich jedes Jahr wieder aufs neue auf die Herbstzeit, wenn es Kürbis zu kaufen gibt.

Ich habe da vor einigen Jahren mal ein Rezept gefunden, das schnell zu machen ist und einfach nur gut schmeckt.

Ein kleiner Hokaidokürbis ist ausreichend für 2 Personen und er lässt sich gut zubereiten, da man ihn mit Schale verarbeiten kann.

Etwas Ingwer und Chili geben die nötige Schärfe, und der Eiweißbedarf wird mit Garnelen abgedeckt.

Hier ist das Rezept, damit ich es immer wieder finde….

Kürbissuppe mit Garnelen

Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Suppe
Portionen 2
Kalorien 756 kcal

Zutaten
  

  • 1 Hokaido Kürbis
  • 15 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • Koriandergrün
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • Garnelen

Anleitung
 

  • Den Kürbis entkernen und in grobe Stücke schneiden. Ingwer, Knoblauchzehe und Zwiebel fein hacken.
  • Alles in einen Topf  geben und in Öl grob einige Minuten andünsten.
  • Koriander zusammenbinden und in den Topf geben.
    Gemüsebrühe und Kokosmilch zuschütten. Mit Salz und Chiliflocken würzen, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 25 Min garen.
  • Koriander aus dem Topf nehmen, das Gemüse fein pürieren.
    Mit Salz und einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken.
  • Die Garnelen anbraten. und auf die Suppe legen.
    Mit einigen Blättern Koriander garnieren.
Keyword Herbst, Kürbis