Becherkuchen – vom Blech

Ab und zu begebe ich mich ja auch mal in die Küche.
Aber mein Lieblingsplatz ist dort doch nicht.
Darum liebe ich besonders Rezepte, die schnell gehen und bei denen man nicht noch viele Zutaten besorgen muss.

Wenn dann das Ergebnis aber auch noch so richtig lecker ist – dann um so besser.

Eines dieser Rezepte ist der Becherkuchen – den mache ich immer wieder und er wird von allen Seiten gelobt.

Alle Zutaten hat man eigentlich immer im Haus und er ist ganz schnell zusammengemixt und gebacken, auch wenn sich einmal überraschend Besuch ankündigt.

Ich mach den Becherkuchen immer mit Sauerkirschen (ich liebe Sauerkirschen aus dem Glas – das ist wahrscheinlich noch so ein Überbleibsel aus meiner Kindheit) und Schokostreuseln.
Aber bestimmt schmeckt er auch mit anderem Obst oder als Nusskuchen gut.

Als Maßeinheit für den Becher dient mir ein alter Tuppermessbecher mit 250 g (ml) – ich hab ihn gerade wiedergefunden, heute heißt er Frische-Mix – mein Becher ist allerdings schon 20 Jahre alt- ob er damals schon so hieß, weiß ich gar nicht mehr….

Becherkuchen

Zubereitungszeit 5 Min.

Zutaten
  

  • 1 Becher = ca. 250 ml
  • 2 B. Mehl
  • 1 B. Zucker
  • 1 B. Öl
  • 1 B. Milch
  • 4 Eier
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1 P. Backpulver
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1/2 B. Schokostreusel

Anleitung
 

  • Alle Zutaten bis auf das Obst in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  • Auf ein halbes Backblech oder eine große viereckige Form geben.
    Die Kirschen auf dem Teig verteilen.
    Den Kuchen bei 180° Umluft ca. 20 Minuten backen.
    Den fertigen Kuchen eventuell mit etwas Puderzucker bestreuen.

Notizen

Zu diesem Rezept sind viele Abwandlungen möglich.
So kann man natürlich anderes Obst nutzen (Pfirsische, Aprikosen, Mandarinen, Äpfel, Heidelbeeren, Pflaumen)
Ersetzt man die Schokostreusel mit gemahlenen Haselnüssen, dann erhält man einen schönen Nusskuchen.
Man kann den Becherkuchen auch gut als Muffins backen, die Menge ergibt ca. 20 Muffins.