Dick ist Schick

Einfach immer wieder schön ist das Stricken von Dickerchen.

  1. Weil es schnell geht
  2. Weil es Spaß macht
  3. Weil es schön aussieht
  4. Weil es warm hält
  5. Weil es so schön bunt ist
  6. Weil es super für Reste ist

Im Moment fällt mir nicht mehr ein, aber es gibt bestimmt noch mehr Gründe, um Dickerchen zu stricken.

Was sind Dickerchen?
Dickerchen sind Socken aus doppelt gestrickter Sockenwolle, also dann quasi mit 8-fädig gestrickter Sockenwolle.

Natürlich kann man auch direkt 8-fädige Sockenwolle nehmen, aber zum einen gibt es die nicht so viel, und dann sieht es viel schöner aus, wenn man 2 verschiedene Garne zusammen verstrickt.

Für mich ist es doch immer wieder eine Überraschung, wie sich die Wolle und Farbe verändert, wenn man sie mischt.

Oft wird das zu Bunte neutralisiert, oder auch im Gegenteil verstärkt.

Man braucht auch gar nicht mehr viel Muster stricken, sie wirken auch ohne, oder gerade ohne immer richtig toll.

Ganz hervorragend lassen sich so Reste verarbeiten, auch ein Aneinanderstückeln der Reste fällt eigentlich gar nicht auf.

Oder auch „ungeliebte“ Streifenfolgen einer Wolle entwickeln sich ganz anders, wenn sie mit einer anderen Farbe gemischt werden. Es entsteht  immer ein melierter Effekt, der dem Strickstück einen zusätzlichen Reiz gibt.

Dickerchen begleiten mich jetzt schon einige Jahre, doch jedes Jahr muss ich wieder neu überlegen, mit welcher Maschenzahl und Nadelstärke ich sie stricken muss.

Zunächst die Nadelstärke, sie muss auch relativ klein sein, denn es ist und bleibt ein Socken, und der sollte recht fest gestrickt sein. Wolle dehnt sich beim Tragen, und je lockerer sie gestrickt ist, um so mehr dehnt sie sich. Ich stricke meine Dickerchen mit Nadelstärke 3 – ich bin aber auch ein Lockerstricker.

Und dann geht’s einfach los.

Muster stricke ich wenig bei Dickerchen, am Liebsten mag  ich sie recht schlicht, damit die Wolle wirken kann.

Wenn Muster, dann bieten sich Rechts Links Muster oder ein kleiner Zopf an. Die Maschenzahl sollte aber idealerweise immer durch 4 teilbar sein.

Zur Hilfestellung nehm ich eine Sockentabelle für 8-fädige Sockenwolle, die Maße passen dann und so kann ich die ganze Familie mit Dickerchen bestricken.

Welche Ferse dann gestrickt wird, ist auch nach Wunsch und Vorliebe, ob Herzchenferse, Bumerangferse oder auch die eingestrickte Ferse, man kennt ja die Abfolge, und muss nur noch die entsprechende Maschenzahl aus der Tabelle übernehmen.

Und dann noch die Spitze:

Die beiden Tabellen findest du auch auf meinem Dickerchen-Lineal, das ich jetzt endlich auch fertig habe.
Dieses Mal habe ich zwei Versionen gemacht, die 1. ist zum Einlaminieren, da benötigt man ja noch 1/2 Abstand zum Laminieren, aber es gibt auch eine Druckversion, dort geht die CM Skala bis zum Rand.


Achte also darauf, welche Version du benötigst, bevor du druckst.

Und du solltest die Druckeinstellung auf tatsächliche Größe stellen, damit die Skala auch stimmt.

Und hier kannst du dir das Dickerchen Lineal downloaden

Wenn dir mein Dickerchen-Lineal gefällt, kannst du es dir auf Pinterest abspeichern.