TaTüMa

Nein, das ist keine TaTüTa, sondern eine TaTüMa, eine Taschentüchermappe…..

Anleitungen für Taschentüchertaschen gibt es ja wie Sand am Meer, darum habe ich mir hier mal eine andere Hülle für Taschentücher ausgedacht. Dieses Mäppchen kann ein herkömmliches Taschentücherpaket beherbergen und macht sich doch wesentlich schöner als die Plastikhülle in der Handtasche.

Außerdem ist es schnell gemacht und auch ein nettes kleines Mitbringsel für liebe Menschen.

Du benötigst:
Kleine Stoffreste, etwas Vlieseline, ein KamSnap und eine Nähmaschine.
Schnittmuster TaTüMa

Zuschnitt:
Die Schnittteile A, B und C sind jeweils rechteckig, du kannst sie, wenn du möchtest, direkt auf dem Stoff anzeichnen und brauchst nicht die Schnittteile benutzen. Bei allen Schnittteilen ist 1 cm Nahtzugabe enthalten.

  Schnittteil Material Anzahl Höhe Breite
A Aussen Baumwollstoff 1 1 15 cm 18 cm
A Innen Baumwollstoff 2 1 15 cm 18 cm
B Innen Vlieseline (z.B. H250) 1 13 cm 16 cm
C Taschen Baumwollstoff 3 2 15 cm 12 cm
D Verschluss Baumwollstoff 2 2    
E Verschluss Vlieseline (z.B. H250) 1    

Anleitung

 

Bügel zunächst die Vlieseline lt. Herstellerangaben auf die linke Seite der entsprechenden Stoffteile. Die Einlage ist immer ohne Nahtzugabe, sie muss also mittig auf die Stoffteile aufgebracht werden.

 

 

 

Verstürze die beiden Teile für den Verschluss. Lege die Teile links auf links aufeinander und steppe sie an der langen runden Kante zusammen. Schneide die Nahtzugabe knapp zurück und wende das Teil durch die Öffnung. Forme die Naht schön aus und steppe die Naht knappkantig ab.

 

 

Lege das Teil für die Außentasche mit der schönen Seite nach oben vor dich hin. Das Verschlussteil legst du nun mittig an der linken Seite an, dabei zeigt die später äußere Seite nach unten. Steppe den Verschluss innerhalb der Nahtzugabe fest.

 

 

 

Falte die beiden Innentaschenteile jeweils zur Hälfte und bügele die Kante. Wenn du möchtest, kannst du noch eine kleine Ziernaht an der Kante anbringen.

Die beiden Taschenteile werden jetzt mit der schönen Seite nach unten auf das Außenstoffteil gelegt, dabei zeigen die abgesteppten Kanten zueinander.Die Taschenteile in der Nahtzugabe rundherum fest steppen.

 

Das Innenstoffteil rechts auf rechts auf das Außenstoffteil legen und mit 1 cm Nahtzugabe rundherum zusammennähen. An der schmalen Seite, an der sich nicht der Verschluss befindet, eine Wendeöffnung lassen.

 

 

 

Schneide die Nahtzugabe an den 4 Ecken schräg ab, sei vorsichtig, dass du dabei nicht in die Naht schneidest. Bügel die Nahtzugaben an der Seite, an der sich die Wendeöffnung befindet, auseinander, damit sie sich gleich nach dem Wenden auch schön gegeneinander legen.

Wende die Tasche durch die Öffnung, forme die Ecken gut aus und bügele die Naht schön aus.

Steppe die komplette Tasche rundherum knappkantig ab. Dabei wird die Wendeöffnung, die sich innerhalb einer Innentasche befindet auch komplett geschlossen.

Zum Schluss musst du noch den KamSnap anbringen, um die Tasche auch schließen zu können.